Besoldungsgesetz des Landes Bayern: Artikel .18 Zahlungsweise

Werbung mit Textlink: Diesen Platz können Sie mieten! Schon für 250 Euro können Sie einen Text mit 150 Zeichen für drei Monate buchen, der auf allen Einzelseiten dieser Website www.besoldung-in-bund-und-laendern.de eingeblendet wird. Interesse? Einfach dieses Formular ausfüllen oder eine Mail an info@dbw-online.de

Zur Übersicht des Besoldungsgesetzes des Landes Bayern:

Art. 18 Zahlungsweise

Für Zahlungen nach diesem Gesetz hat der oder die Berechtigte auf Verlangen der zuständigen Behörde ein Konto anzugeben oder einzurichten, auf das die Überweisung erfolgen kann. Die Übermittlungskosten mit Ausnahme der Kosten für die Gutschrift auf dem Konto des Empfängers trägt der Dienstherr; bei einer Überweisung der Besoldung auf ein außerhalb der Europäischen Union geführtes Konto trägt der Empfänger die Kosten und die Gebühr der Übermittlung sowie die Kosten einer Meldung nach § 59 der Außenwirtschaftsverordnung . Die Kontoeinrichtungs-, Kontoführungs- oder Buchungsgebühren trägt der Empfänger.  Eine Auszahlung auf andere Weise kann nur zugestanden werden, wenn dem Empfänger die Einrichtung oder Benutzung eines Kontos aus wichtigem Grund nicht zugemutet werden kann.


Linktipps für den öffentlichen Dienst:

Doppelpack: Beamten-Magazin (monatlich) und 1 x jährlich das beliebte Taschenbuch "Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte" komplett nur 19,50 Euro: www.besoldungsrecht.de/home/ratgeber

Einkaufsvorteile: www.einkaufsvorteile.de






 

mehr zu: Bayern
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-in-bund-und-laendern.de © 2016